Guten Tag – wir waren Ihre langjährigen Ärzte!

Liebe Patientinnen und Patienten,

das Jahr 2020 brachte (neben der Corona-Pandemie für uns alle)

für uns persönlich eine große Veränderung:

Wir haben unsere Selbständigkeit als niedergelassene Fachärzte für Orthopädie und Rheumatologie aufgegeben.
Alles im Leben hat seine Zeit und diese war rückblickend ausgefüllt mit beruflicher Zufriedenheit! Das lag an Ihnen allen -ob ganz klein oder hochbetagt - und dafür sagen wir Danke.
Bedanken möchten wir uns auch für Ihr Vertrauen in unsere ärztlichen Fähigkeiten, das uns viele von Ihnen fast drei Jahrzehnte lang entgegengebracht haben!

Es hat uns sehr viel bedeutet Ihnen all die Jahre zur Seite stehen zu dürfen!

 

Wir wünschen Ihnen gesundheitlich und persönlich alles Gute
und uns allen einen vollen Erfolg der Covid-19-Impfung überall auf der Welt
 

Ihre

Dres. Ulrike E. und Dieter von der Burg

Ob Sie sich bei uns wohlgefühlt haben, ist nicht nur eine Frage der fachlichen Qualifikation sondern auch eine Frage von Sympathie und Vertrauen. Dies ließ sich erst beim persönlichen Kennenlernen feststellen. 

Seit 1992 waren wir als Fachärzte für Orthopädie in Münster niedergelassen. Unsere Räume an der Friedrich-Ebert-Straße 181 haben wir 2009 bezogen und zum 1.1.2020 an unsere Nachfolger übergeben.

Klassische Diagnostik und konservative Orthopädie

In unserer Praxis arbeiteten wir mit der klassischen Diagnostik und den Behandlungsverfahren der konservativen Orthopädie. Darüber hinaus ist Dr. Dieter von der Burg auch Facharzt für Rheumatologie. Wir sind beide auf dem Gebiet der Kinderorthopädie und Osteologie spezialisiert.

Von der gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften) waren wir gelistet und kümmerten uns bei Wege-, Arbeits- und Schulunfällen um Sie oder Ihr Kind. Und wir erstellten im Auftrag von Gerichten (Sozial-, Land- und Landessozialgericht) und Versicherungen (Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherungen) Gutachten zu orthopädisch-chirurgischen oder rheumatologischen Fragestellungen.

Sie sollten sich bei uns gut aufgehoben fühlen

Unser Ziel war es, unseren großen und kleinen Patienten neben der fachkundigen medizinischen Betreuung auch das Gefühl zu geben, bei uns gut aufgehoben zu sein – nicht erst im Gespräch mit uns, sondern schon beim Betreten der Praxis. Deshalb achteten wir auf ein gutes Zeitmanagement und gestalteten unsere Wartebereiche behaglich und kurzweilig: von der kleinen Bibliothek im Leseraum bis zur Kinderspielecke. Und unser Praxisteam war bei Fragen und Wünschen jederzeit für Sie ansprechbar.

Dr. Ulrike E. von der Burg

„Es ist mir wichtig, die Beschwerden und Erkrankungen meiner Patienten vor dem Hintergrund ihrer beruflichen und persönlichen Lebenssituation zu erfassen. Daraus ergeben sich gemeinsam mit ihnen umsetzbare Therapiepfade.“

Frau Dr. von der Burg studierte Medizin an den Universitäten Kiel, Bochum, Münster und Wien. Danach absolvierte sie ab 1985 ihre Facharztausbildung in der St. Barbara-Klinik in Hamm (Chirurgie und Unfallchirurgie) und in der Orthopädischen Universitätsklinik in Münster.

Stets auf dem neusten medizinischen Stand zu sein, ist gerade in der Orthopädie wichtig. Deshalb ist Frau Dr. von der Burg Mitglied der folgenden Berufsverbände:
BVOU (Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Chirurgie e.V.)
VKO (Vereinigung für Kinderorthopädie)
VSOU (Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V.)
DGMSM (Deutsche Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin e.V.)
OGO (Orthopädische Gesellschaft für Osteologie e.V.)
DGSP (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, Sportärztebund Westfalen e.V.)
Kuratorium Knochengesundheit e.V.
Osteoporose Qualitätszirkel Münster

Dr. Dieter von der Burg

„Bei meiner täglichen Arbeit ist mir vor allem wichtig, mit den Patienten zusammen zielorientierte Lösungen ihrer oft jahrelangen Beschwerden zu definieren und zu erreichen.“

Dem Medizinstudium an den Universitäten Münster und Wien schloss Dr. Dieter von der Burg ab 1985 die Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Rheumatologie an. Er absolvierte sie in der Unfallchirurgischen Klinik des Evangelischen Krankenhauses in Hamm, der Orthopädischen Klinik des Marienhospitals in Hamm und der Rheumaorthopädischen Abteilung des Nordwestdeutschen Rheumazentrums in Sendenhorst.

Dr. Dieter von der Burg ist Mitglied in diesen Berufsverbänden:
BVOU (Berufsverband d. Fachärzte für Orthopädie u. Chirurgie e.V.)
DGG (Deutsche Gesellschaft für Geratrie e.V.)
Kooperatives Rheumazentrum Münsterland e.V.
Kuratorium Knochengesundheit e.V.
BdO (Bund der Osteologen Westfalen-Lippe e.V.)
Osteoporose Qualitätszirkel Münster

Ausstattung: alles da, was man braucht

Großzügige, helle und freundliche Räume über den Dächern des Südviertels, Aufzug und barrierefreier Zugang: In unserer Praxis haben Sie sich hoffentlich wohlgefühlt. Grünpflanzen und Bilder, überraschende Ausblicke und frische Farben helfen zwar auch nicht gegen Rückenschmerzen – machten Ihren Besuch bei uns aber vielleicht ein bisschen angenehmer.

Auch unsere Technik war auf dem neuesten Stand. Seit Januar 2015 arbeiteten wir mit dem neuesten digitalen Röntgengerät, wodurch die Strahlenbelastung um etwa die Hälfte gegenüber konventionellen Apparaten sinkt. Außerdem standen uns in fast allen Untersuchungsräumen moderne Ultraschallgeräte zur Verfügung. Mit dem digitalen Knochendichtemessgerät (DXA) konnten wir in wenigen Minuten Ihre Knochendichte messen. Zudem setzten wir digitale Fotografien ein, um zum Beispiel Behandlungsverläufe zu dokumentieren.

Alle Untersuchungsergebnisse speicherten wir in Ihrer digitalen Patientenakte. In jedem Behandlungsraum hatten wir die technischen Voraussetzungen, Ihre Patientenakte einschließlich der von uns gefertigten Röntgenbilder auszuwerten. Die von Ihnen an unserer Rezeption abgegebenen Berichte wurden gescannt. Ihre CDs mit Röntgen-, MRT- und CT-Bildern wurden eingelesen und waren daher ebenfalls unmittelbar verfügbar. Daher konnten wir Ihnen am Bildschirm sämtliche vorhandenen Befunde erklären und im Hinblick auf die Ursache Ihrer Beschwerden und sich daraus ergebender Behandlungsverfahren erläutern.